Border Collie Homepage
"little Shepherds of green valley"

Die Eltern des K-Wurfes sind:




Papa der Welpen:

Velvet Flames Shep v.d. Schapenhoeve "Shep"

Mama der Welpen:

Cathy l. Chaos Elschen little Shepherds of green valley "Elschen"


Tag der Geburt: 18.06.2010

Wurfstärke: 8

Rüden: 2 (1 dark-sable-white, 1 sable-white)

Hündinnen: 6 (2 dark-sable-white, 4 sable-white)


Alle Welpen sind durch ihre Eltern genetisch frei von CEA/CH, CL und TNS!


Pedigree

produced by: http://www.anadune.com/


Shep war noch bei uns, da wurde unser Elschen fast 3 Monate zu früh läufig. Da wir geplant hatten Elschen bei ihrer nächsten Läufigkeit auch noch ein wenig Vergnügen zu gönnen und wir uns auch für sie für Shep entschieden hatten, ist Shep gleich bei uns geblieben. Mistie war nun nicht mehr interessant und Elschen roch dann immer besser. Auch sie war von Shep gleich begeistert, wobei Shep von unserem ganzen Rudel ganz lieb aufgenommen wurde:-) Shep und Elschen durften sich also erstmal richtig kennenlernen und dann meinten die beiden, es wäre nun soweit und so hatten die beiden sich zwischen dem 17. und 20. April ganz besonders gern:-), also genau zwei Wochen später. Wir sind nun ganz gespannt auf den nächsten Ultraschalltermin, der am 18. Mai sein wird. Dann werden wir es wissen, ob es geklappt hat mit den Turteltauben oder nicht. Wir werden es hier dann natürlich auch gleich bekannt geben.

Gestern am 18.05. waren wir nun auch mit Elschen zum Ultraschall und die Freude war wieder riesengross. Eigentlich war es uns ja schon klar, aber wir wollten ja nun mal Gewissheit haben. Elschen konnte dies nun wirklich nicht verstehen, denn sie wußte ja definitv was los war:-) und unser Tierarzt war wieder ganz froh gelaunt, als er das Ultraschallgerät in Gang gebracht hatte:-)

Und ja, Elschen ist in Umständen:-)



Ja wie sollte es anders sein....auch bei unserem Elschen waren die ersten Vorboten am Tage vorher zu erkennen.....Elschen war noch mit auf der alltäglichen Abendrunde, hat auch gefressen, nur nicht mehr so gierig wie sonst...das fiel schon auf und dann fing sie an zu scharren...in jeder erdenklichen Ecke wurde gescharrt und sich dann hingelegt und gehechelt....das ging dann fast die ganze Nacht so und Elschen war sehr unruhig, zwischendurch hat sie auch mal geschlafen, aber nicht sehr lange. Morgens wollte sie dann trotz allem mit zur morgendlichen Gassirunde...ok, dann sollte sie das auch und sie ist auch ganz mitgekommen und fing dann allerdings auch gleich als wir zurück waren an, sich Ecken zu suchen für's scharren. Wobei sie dann hinterher im Wohnzimmer auf dem Sessel hängen blieb. Wir frühstückten noch und die Hundies natürlich auch, so auch Elschen und dann merkte ich schon, daß sie noch unruhiger wurde....also auf mein Elschen....die Wurfkiste ist doch auch echt schön und da hast du doch die letzte Nacht auch schon gescharrt und drin gelegen....aber nein, es war klar...Elschen und Welpen in der Wurfkiste bekommen, nein das konnte nicht sein...sie ging in den Korb und kurz darauf kam ihr erstes kleines Welpchen zur Welt. Das war um 10.23 Uhr und dann purzelten sie die Welpies bis Elschen um 12:47 Uhr dann meinte nun könne sie sich wirklich ganz in Ruhe zurücklegen und sich ausruhen. Die Welpies sind dann umgezogen in die Wurfkiste und Elschen natürlich auch. Dort konnte sie sich dann auch richtig ausstrecken und ihre Welpies geniessen.



Ja nun habe ich es geschafft. Ich konnte mich auch kaum noch richtig bewegen....so prall war mein Bauch gefüllt. Aber das ist nun vergessen und ich kann mich voll und ganz auf meine kleinen Racker konzentrieren. Aber das kann ich Euch sagen, 8 Lümmelchen können ganz schön anstrengend sein. Wenn die letzten satt sind, dann haben die ersten schon wieder Hunger. Und müssen sauber geleckt werden. Also ich bin die nächste Zeit erstmal voll und ganz beschäftigt:-)