Border Collie Homepage
"little Shepherds of green valley"

Die Eltern des L-Wurfes sind:




Papa der Welpen:

Velvet Flames Shep v.d. Schapenhoeve "Shep"

Mama der Welpen:

Bonnie-Mouse little Shepherds of green valley "Mistie"


Tag der Geburt: 12.03.2012

Wurfstärke: 7

Rüden: 5 (2 dark-sable-white, 3 sable-white)

Hündinnen: 2 (1 dark-sable-white, 1 sable-white)


Alle Welpen sind durch ihre Eltern genetisch frei von CEA/CH, CL und TNS!


Pedigree

produced by: http://www.anadune.com/


Shep und Mistie hatten sich wirklich mehr als gern und so kam es wie es kommen sollte.......und 4 Wochen danach waren wir dann zum Ultraschall mit Mistie. Mistie war lieb wie immer, ließ sich den Bauch rasieren und drückte sich in meinen Arm und dann kam der große Moment:-) Der Ultraschallkopf wurde angesetzt und da waren sie schon zu sehen, die kleinen Mäuschen:-) Die Freude war riesig....aber eigentlich hatten wir es auch schon im Gefühl, denn unser Mistiemäuschen wurde schon immer anhänglicher, was ja eigentlich kaum möglich ist und sie beklagte sich ab und an über eine gewisse Übelkeit und war sehr wählerisch in der Wahl ihrer Speisen, die sie zu sich nehmen wollte:-)) Jaja, so ein bisschen verwöhnen muß sein, sagte sie uns:-)

Nun sind es nur noch drei Wochen bis zum großen Tag und das Bäuchlein wird runder und ab und an kann man doch auch schon mal so ein kleines Schnuckelchen fühlen:-) Mistie lässt sich so richtig verwöhnen und besonders gerne den Bauch streicheln....Das Futter nimmt sie nun in kleinen Portionen, denn soviel auf einmal passt nicht mehr in sie rein und liegen tut sie nun auch lieber auf der Seite, auf jeden Fall aber nicht mehr zusammengerollt.



Die ersten Vorboten waren bereits am Freitag abend deutlich zu erkennen, denn wenn unser Mädchen mit so langen Zähnen nur die Sachen aus dem Futter sucht, die sie am liebsten mag....dann kann es nicht mehr lange dauern, das war uns klar. Die Nacht von Freitag auf Samstag war dann aber doch noch wirklich ruhig. Am Samstagmorgen ist Mistie noch einmal mit unserem Wuzzmann und mir eine kleine Runde gegangen, aber fressen war danach nun wirklich gar nicht mehr, danach fing sie dann an zu hecheln und verkroch sich in alle möglichen Ecken. Das ging dann gut 3 Stunden und dann war es soweit um 11.50 Uhr sagte Mistie nun reicht es.....und ihr erstes Welpchen meinte auch, nun reicht es und schaute vorsichtig um die Ecke.... Nach einigen Pausen, auch nicht zu kurze, dachten wir dann nach dem sechsten Welpen, das war es dann wohl...Mistie legte sich bequem zurück und schlief schon fast....aber sie wollte es Mama Rieke nachmachen denn um um 20.15 Uhr hatte sie es dann nach ihrem zweiten kleinen Bordermädchen, der kleinen Mogelpackung, endlich wirklich geschafft und war kaputt und selig:-) und die Kleinen waren am saugen....

So und nun bin ich, Mistie wieder gut drauf.....nachdem nun alle Welpies da waren habe ich mich erstmal zurückgelegt und sie trinken lassen und mich erholt. War ja doch ganz schön anstrengend...das muß ich zugeben. Aber heute, also einen Tag danach ist das schon fast wieder vergessen:-) Meine kleinen Lümmelchen wuseln um mich herum und dann bin ich glücklich. Ich mag fast gar nicht mehr von ihnen weg, aber manchmal muß das ja nun sein, denn ich bin ja ein sauberes Mäuschen.... meine Zweibeiner haben natürlich wieder alles schön sauber gemacht für mich und meine kleinen Lümmelchen und sie haben immer hunger. Aber so soll das ja auch sein:-)